Beobachtung und Dokumentation

In unserer Einrichtung dokumentieren wir den Entwicklungsstand der Kinder mit Lerngeschichten. Diese sollen thematisieren, was das Kind bereits kann, welche Interessen es verfolgt, wie und eventuell mit wem es diesen Interessen nachgeht.
Das Kind erfährt durch die Lerngeschichten, dass seine Lernprozesse von den Erzieherinnen wahrgenommen und wertgeschätzt werden. Dadurch entwickelt es Selbstvertrauen in das eigene Handeln.
Die anerkennende und wertschätzende Formulierungen der Lerngeschichten, sowie die Betonung der individuellen Kompetenzen des Kindes haben das Ziel, die natürliche Freude des Kindes am Lernen und Entdecken
zu unterstützen und sie darin zu bestärken.

Darüber hinaus haben die Eltern des Kindes die Möglichkeit, mittels der Geschichten, etwas über den Bildungsprozess ihres Kindes im Kindergarten zu erfahren.
Die Geschichten werden zusammen mit gemalten Bildern, Faltarbeiten, Fotos, einem Gruppenfoto usw. in Sichtordnern gesammelt und am Ende der Kindergartenzeit den Kindern ausgehändigt. Diese Ordner sind für
die Kinder zugänglich untergebracht und können jederzeit von ihnen betrachtet und weiter vervollständigt werden.